Der Bausatz Voice Tube

Lautsprecher Voice Tube
Lautsprecher Voice Tube

Die Liebhaber von Röhrenverstärkern sollten keinen x-beliebigen Lautsprecher an die hochwertigen Verstärker anschließen. Der immer wieder gern gehörte warme Klang der Röhrenendstufen erfordert Lautsprecher mit hohem Kennschalldruck, denn mit Ausgangsleistungen zwischen 10 und 40 Watt  fehlt es bei den herkömmlichen Boxen an Schalldruck.

Es passt also nicht jeder Lautsprecher zu jedem Verstärker. In unserem Fall ist ein Lautsprecher mit einem Kennschalldruck über 87 dB, besser über 90 dB erforderlich, der zudem über eine Impedanzlinearisierung verfügt. Der hohe Kennschalldruck wird mit leichtem Membranmaterial und verhältnismäßig großem Gehäusevolumen erzielt.

Zahlreiche Simulationen mit mindestens einem Dutzend verschiedenen Chassis zeigten uns, dass ein hoher Kennschalldruck nicht mal ebenso zu erzielen ist. Nur die Parallelschaltung von 2 W18 von ASE oder Scan Speak in knapp 50 Litern Boxenvolumen brachte uns einen Kennschalldruck von 93 dB.

Natürlich lassen sich 93 dB auch mit PA-Lautsprechern oder Hörnern erzielen. Diese haben dann allerdings nichts mehr mit wohnraumtauglichkeit zu tun. In unserem Fall konnten wir eine schmale Standbox mit den Maßen, 1150 mm x 200 mm x 350 mm, gestalten.

Näheres unter:

Bausatz Voice Tube

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *